Der Motor im Teststand

26.11.2011

Der OS lief heute zum ersten Mal länger im Teststand. Wegen des neuen Kolbenringes habe ich ihn noch sehr fett eingestellt.

Leider ist der Krümmer gerissen, so dass die Testläufe schon wieder beendet sind. Es handelt sich um ein Edelstahlwellrohr, das die lange Standzeit wohl nicht unbeschadet überstanden hat.

 

Advertisements

Motor läuft!

21.11.2011

Habe heute den Motor zum ersten Mal seit 25 Jahren angelassen. Der OS ist ohne zu zögern sofort angesprungen – das war Musik in meinen Ohren! Am kommenden Wochenende möchte ich den Vergaser einstellen und den neuen Kolbenring einlaufen lassen.

 

Vorbau zerlegen

19.11.2011

Der komplette Vorbau muss ebenfalls generalgereinigt werden. Habe erstmal alles zerlegt.

Unter dem Servobrett haben sich mehrere Generationen Spinnenleichen befunden 😉

Der hintere Sperrholzspant ist total verzogen. Den werde ich wohl neu machen müssen. Warum ich damals den Spant so eigenartig ausgesägt habe, ist mir schleierhaft.

 

Aufbau Mechanik

19.11.2011

Kompletter Hauptrotorstrang zwischen die Platinen eingebaut.

Steuerhebel auch gleich wieder eingebaut und mit der Taumelscheibe verbunden. Antriebsritzel für den Heckrotor eingebaut und mit der Papierstreifenmethode eingestellt. Die komplette Einheit läuft sauber und ohne zu haken.

Bevor der Motor nicht im Teststand gelaufen ist, kann ich hier nicht weitermachen.

 

Motor zusammengebaut

18.11.2011

Bei der Lagerlieferung war auch das sehnsüchtig erwartete innere Motorlager dabei. Motorgehäuse heiß gemacht und mit Hilfe der Kurbelwelle das Lager eingesetzt – absolut problemlos. Habe dann gleich den Motor fertig zusammengesetzt.

Wenn die kleinen O-Ringe im Vergaser nicht undicht sind, sollte der Motor wieder laufen.

 

Hauptrotorkopf

16.11.2011

Die Baugruppe unter den Baugruppen schlechthin!

Dreck ohne Ende, Staub, Rost, Spinnweben und uraltes Fett. Habe erstmal alles zerlegt und sortiert. Durch das Fett sind die Lager ziemlich gut konserviert. Sogar die beiden offenen Drucklager der Blatthalter haben die lange Standzeit unbeschadet überstanden. Also weiterputzen und polieren. Die beiden O-Ringe werde ich schon aus Altersgründen tauschen.